Kostenlose Beratung 0800 5770577 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

Public Relations Manager:in und Brand Marketing

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Nach Abschluss des Kurses kannst du journalistisch texten und eine zeitgemäße PR-Strategie mithilfe notwendiger Instrumente aufbauen sowie umsetzen. Der Kurs zeigt dir auch wichtige Strategien für ein erfolgreiches Markenmanagement und den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI).
  • Abschlussart: Zertifikat „Public Relations Manager:in“
    Zertifikat „Brand Marketing“
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
    Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
  • Dauer: 8 Wochen

Public Relations Manager:in

Grundlagen der Pressearbeit (ca. 1 Tag)

Einführung in die Unternehmenskommunikation

Kommunikation nach innen und außen

Grundlagen der Pressearbeit

Corporate Design

Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit

PR-Erfolg im Controlling messen


Macht der PR (ca. 2 Tage)

Einordnung der Pressearbeit in den gesamten PR-Kontext

Abgrenzung PR/Werbung

Meinung mit Medien übermitteln

Grenzen der Medienarbeit

Goldenes Prinzip (bad news are good news)


Strategische Basis (ca. 1 Tag)

Analyse des Status quo

Identifikation von Zielgruppen und Zielen

Potenziale ausgearbeiteter Botschaften

Pressearbeitsplanung

Best Practice Beispiele


Materialien der Presse- und Medienarbeit (ca. 1 Tag)

Aufbau und Inhalte von Pressemitteilungen

Hintergrundpapiere und Factsheets

Fotos und Grafiken

Whitepapers

Footage und andere Videos

Zeitgemäße Pressemappe

Möglichkeiten der Distribution von Materialien


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Instrumente der Pressearbeit (Kontakte) (ca. 1 Tag)

Pressekonferenz

Hintergrundgespräch

Redaktionsbesuch

Messe- und Eventplanung

Pressereise

Einsatzplanung der Instrumente


Online-Trends (ca. 1 Tag)

Nutzung des Internets

Virtuelle Pressestellen

Best Practice Beispiele

E-Newsletter in Verbindung mit Pressearbeit

Einfluss von Social Media auf die Pressearbeit (Online-PR)


Umgang mit Medienvertretungen (ca. 1 Tag)

Blickwinkel von Unternehmen und Medien

Interesse und Desinteresse von Medien

Funktion von Redaktionen

Auswahl und Pflege von Pressekontakten

Großer Verteiler und der „Inner Circle“

Knigge für den Umgang mit Pressekontakten


Was ist für Redaktionen interessant? (ca. 1 Tag)

Aufhänger

Themenfindung


Erfolgskontrolle Medienresonanzanalyse (ca. 2 Tage)

Erfolgskontrolle

Anbieter:innen und ihr Angebot

Clippings und Medienäquivalenzwerte

Nutzen der Medienresonanz zur Verbesserung der Pressearbeit

Clippings ins Internet stellen


Exkurs: Krisen-PR (ca. 1 Tag)

Krisen vorbereiten, Strukturen optimieren

Professionelle Kommunikation in der Krise


Texten für PR und Unternehmenskommunikation (ca. 3 Tage)

Erfolgsfaktoren des journalistischen Schreibens

Zielgruppe und Strategie

Texte und ihre Besonderheiten

Digitale Kommunikation

Content Marketing Arbeiten

Schreib- und Redigierübungen


Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Abschlussergebnisse

Brand Marketing

Brand Building (ca. 3 Tage)

Definition des Markenbegriffs

Zieldefinition

Zielgruppenanalyse, Customer Insights

Customer Experience (CX)

Brand Values

Brand Personality

Positionierung


Rechtliche Grundlagen (ca. 1 Tag)

Markenanmeldung

Markenüberwachung in digitalen Medien

Ansprüche bei Markenverletzungen


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI‐Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis‐Übungen


Digital Branding (ca. 3 Tage)

Auswahl der richtigen Kanäle

Online Marketing Mix

Customer Journey

Personas erstellen

Touchpoint-Management


Brand Communication (ca. 3 Tage)

Content Marketing

Agendasetting und Storytelling

Emotionalisierung

User Generated Content

Lovestorm und Shitstorm

Markenkommunikation mit Chats


Influencer Marketing (ca. 2 Tage)

Wirkungsfaktor von Influencer Marketing

Kriterien für Markenbotschafter:innen

Bewerten von Reichweite

Mikro- vs. Makroinfluencer

Vertragsgestaltung

Produktion

Kennzeichnungspflichten


Erfolgsmessung (ca. 3 Tage)

Bekanntheit

Markentreue

Wahrgenommene Qualität

Branding KPI

Monitoring Tools


Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Nach Abschluss des Lehrgangs besitzt du die grundlegenden Fähigkeiten, um journalistisch texten zu können. Du kannst eine zeitgemäße PR-Strategie aufbauen sowie umsetzen und kennst die wichtigsten Instrumente der Pressearbeit. Du kannst Pressearbeit strategiebezogen strukturieren und spannende PR-Themen sowohl entwickeln als auch implementieren. Zudem weißt du, welche Pressekontakte für dich wichtig sind, kennst die Interessen deiner Zielgruppen und lockst mit suchmaschinenoptimierten Texten neue Kundschaft auf deine Webseiten.

Außerdem weißt du, wie eine Marke aufgebaut wird und was eine erfolgreiche und zielgerichtete Markenkommunikation ausmacht. Du lernst dabei unterschiedliche Faktoren und Kanäle, wie beispielsweise das Influencer Marketing, kennen. Nach dem Kurs kannst du zudem den Erfolg einer Marke mithilfe unterschiedlicher Tools messbar machen.

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter:innen aus Unternehmenskommunikation, Marketing, Werbung und Produktmanagement sowie alle Personen, die im PR-Bereich verantwortlich mitwirken und die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben wollen.

Als Public Relations Manager:in kommen Stellen als PR-Berater:in in einer Agentur oder als PR-Manager:in für ein bestimmtes Unternehmen oder einen Verein infrage. Auch sind Marketingabteilungen interessant für dich.

Außerdem sind Brand Marketing Manager:innen in Unternehmen aller Größen gesucht und auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt. Für Betriebe ist es immer wichtig, ein gutes Image aufrechtzuerhalten und die Marke sowie die Entwicklung und Umsetzung von Werbemaßnahmen kontinuierlich und gewissenhaft zu pflegen.

Dein aussagekräftiges Zertifikat gibt detaillierten Einblick in deine erworbenen Qualifikationen und verbessert deine beruflichen Chancen.

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesen sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

 

Alle Lehrgänge werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von Ihrer Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.